29.01.2019
Kategorie: Ferchau

Industrielle Werkstoffkunde 4.0


Die Digitalisierung erfasst auch die Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Mit einem digitalen Zwilling, dem virtuellen Abbild eines Werkstoffs, lassen sich Bauteile und neue Materialien vor der realen Produktion in jedem Bearbeitungsschritt überprüfen, variieren und optimieren.